Aktuelle Maßnahmen: Corona

Sie fühlen sich krank?

Sie haben Angst in unser Zentrum zu kommen?

Sie sind in Heimquarantäne und Sie machen sich Sorgen?

Sie brauchen Ihre Dauermedikation?

Rufen Sie auf alle Fälle an. Wir sind auch in dieser kritischen Zeit für alle Ihre gesundheitsbezogenen Fragestellungen da! Wir werden entweder einen Termin mit Ihnen vereinbaren oder können Ihnen sogar telefonisch weiterhelfen.

Häufig gestellte Fragen:

Ich bin krank, kann ich in die Praxis kommen?

Patient*innen mit den folgenden Symptomen dürfen die Ordination nicht betreten.

  • Schnupfen, Halsweh, Husten, Kurzatmigkeit/Luftnot
  • Fieber, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinnes
  • Gliederschmerzen, Kopfschmerzen
  • Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit
 

Wir behandeln Sie gerne, entweder telefonisch oder in unserer Infekt-Ordination. Nach einem telefonischen Vorgespräch mit einer/einem unserer HausärztInnen bekommen Sie einen verbindlichen Termin.

Kann ich einen PCR oder einen Antigen-Test machen?

Ja, nach einer telefonischen Terminvereinbarung.

Sie brauchen den Test, weil sie krank sind?
Rufen Sie bei uns in der Ordination an: Nach einem telefonischen Vorgespräch mit einer Ärztin oder einem Arzt bekommen Sie einen verbindlichen Termin für den Abstrich in unserer Infekt-Ordination. 

Sie haben keine Symptome und brauchen den Test z.B. für Ihren Arbeitgeber?
Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin und halten Sie sich an die untenstehenden Regeln.

Wie viel kostet ein PCR oder Antigen-Test?

Wenn Sie krank sind, fallen für Sie keine Kosten an.

Wenn Sie keine Symptome haben, bitten wir Sie folgende Beträge in bar mitzunehmen:

  • Antigen-Test: 40,- €
  • PCR-Test: 120,- €

Was muss ich beachten, wenn ich einen Termin für einen PCR oder Antigen Abstrich habe?

  • Kommen sie NICHT in die Ordinationsräumlichkeiten!
  • Halten Sie sich an die vereinbarten Termine. Kommen Sie auch nicht zu früh, ansonsten müssen wir Sie bitten in Ihrem Auto zu warten.
  • Halten Sie Abstand zu anderen Personen und tragen Sie eine Maske.
  • Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter wird Ihnen dort alles Weitere erklären.

Wo finde ich die Infekt-Ordination?

–> Hier finden Sie einen Lageplan

Die Infekt-Ordination befindet sich beim Hintereingang der Ordination. Dafür parken Sie am besten wie gewohnt am großen Kundenparkplatz und gehen dann zu Fuß in die Privateinfahrt zwischen der Ordination Dr. Möller und dem Versicherungsbüro Steirermarkler. Dort befindet sich in einem Container unsere Infekt-Ordination

Wann bekomme ich das Ergebnis meines Corona-Tests?

Antigen-Schnelltest:  nach ca. 20-30 Minuten. Sie können gerne am Parkplatz, z.B. in Ihrem Auto warten, halten Sie aber auf alle Fälle Abstand zu anderen Personen.

PCR-Test: Wir können leider nicht garantieren, dass das Ergebnis binnen 24 Stunden verfügbar ist. In der Regel dauert die Auswertung des PCR-Abstriches 24-48 Stunden, in Ausnahmefällen bis zu 3 Werktagen – abhängig von der Kapazität des externen Labors.

Muss ich für meine Dauermedikamente in die Praxis kommen?

Nein. Sie können Ihr Rezept ganz einfach bei uns telefonisch anfordern. Somit können Sie ihre Medikamente bequem mit Ihrer E-Card direkt in der Apotheke ihrer Wahl abholen.

Muss ich für meine Krankschreibung in die Praxis kommen?

Nein. Laut der COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung ist ab 2.11.2020 wieder die telefonische Krankschreibung möglich.

Ich gehöre zur Risikogruppe, soll ich trotzdem in die Praxis kommen?

Ja, Sie können trotzdem zu uns in die Praxis kommen. Es ist wichtig Ihre Routine- Untersuchungen oder Laborkontrollen weiterhin durchzuführen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, rufen Sie an. 

Die momentane Situation bereitet mir Sorgen und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll.

Wir wissen wie schwierig die momentane Situation ist und sind auch gerne in diesen Situationen für Sie da. Sie können zum Beispiel gerne einen telefonischen Termin mit Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt vereinbaren.

 

Praxis News

Unser Magazin „Praxis News“ erscheint jeweils zu Quartalsbeginn und liegt zur kostenlosen Entnahme im Gesundheitszentrum auf. Hier können Sie die aktuelle Ausgabe als PDF nachlesen.

Die Schwerpunkte dieser Ausgabe:

– Informationen zur Grippe/Influenza-Impfung
– Jugendliche und vegane Ernährung
– Corona-Tests in unserem Gesundheitszentrum
– Rückenschmerzen: Was hilft?

– Kraft, Ausdauer, Dehnen: Welches Training ist sinnvoll?

Unsere Ordinationsgalerie

Wir nutzen Wartebereichen unseres Gesundheitszentrums, um regionalen Künstler*innen die Möglichkeit zu geben, ihre Werke auszustellen. Diese Ausstellungen wechseln im Regelfall halbjährlich und sorgen dafür, dass in einem Umfeld, das von Sorgen und Krankheiten geprägt, etwas positive Lebensenergie verbreitet wird.

„Ein offener Blick“ – Bilder von Helgard Nierhaus-Zeder

Helgard Nierhaus-Zeders Schaffen wandelt an der Grenze zwischen Konkretem und Abstraktem – doch auch beim Konkreten geht es ihr nicht um die Abbildung der Wirklichkeit, sondern um das Einfangen von Stimmungen und Emotionen. Persönliche Empfindungen und Erlebnisse sind dabei ebenso Inspiration wie ihre vielen Reisen.

Auffällig ist die Farbigkeit der Bilder, hinter der eine große Idee steht: Die Farben wollen einen positiven Blick auf die Welt zum Ausdruck bringen, dazu einladen, nicht über Nebel und Kälte draußen zu jammern, sondern das Augenmerk auf das viele Positive zu lenken.

Die gebürtige Grazerin Helgard Nierhaus-Zeder ist schon ihr Leben lang der Malerei verbunden. Ab 1980 hat sie sich intensiv mit Aquarellen und Aktmalerei beschäftigt, seit dem Jahr 2003 stehen Acrylfarben im Mittelpunkt, daneben werden immer wieder neue Techniken ausprobiert.

Seit rund 40 Jahren besucht die Künstlerin Fortbildungsveranstaltungen verschiedenster KünstlerInnen, ihre Arbeiten waren schon vielerorts zu sehen – etwa in der Funkhausgalerie des ORF-Landesstudios Steiermark , im Kunsthaus Graz im Rahmen von „aufba(ä)umen in Albanien“, Weberhaus Weiz, Schloss Freiberg, im Weihergut Salzburg oder bei Licht ins Dunkel.

Kontakt:
Helgard Nierhaus-Zeder
0664 5262690
helgard.nierhaus@gmail.com